Die neue Jugendreferentin stellt sich vor – Begrüßungsgottesdienst von Sina Frederick

Am 31. Januar wurde unsere neue Jugendreferentin, Sina Frederick, offiziell im Gottesdienst begrüßt. Begonnen hat sie ihre Arbeit im ejlum (Evangelische Jugend Leinfelden und Musberg) bereits im April letzten Jahres. Aufgrund der Pandemiesituation hatte sich bisher keine Gelegenheit ergeben, sie offiziell in ihren Dienst einzusetzen. Am 24. Januar war sie in Leinfelden nun offiziell eingesetzt worden und am 31. Januar wurde, sie im Rahmen eines Gottesdienstes, auch bei uns in Musberg begrüßt.

Den Gottesdienst selbst hatte Sina Frederick maßgeblich mitgestaltet , indem sie sich ausführlich vorstellte und auch predigte. Sowohl die Vorstellung, als auch die Predigt waren ausgesprochen persönlich gehalten, wodurch ihre Person sehr gut zum Ausdruck kam. Außerdem trug der gesamte Gottesdienst ihre Handschrift da zahlreiche Jugendliche mitwirkten: Sei es am Klavier, bei den Fürbitten oder Konfirmandinnen, die ihre selbst ausgesuchten Mutmachverse aus der Bibel vorstellten. Da Sina Frederick über ihren persönlichen Mutmachvers predigte, hatten die Konfirmanden und Konfirmandinnen in der Woche zuvor nämlich die Aufgabe gehabt, auch für sich einen Mutmachvers aus der Bibel zu finden und kreativ zu gestalten. So predigte Sina Frederick über Jesaja 54, 10: „Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, und der Bund meines Friedens soll nicht hinfallen, spricht der HERR, dein Erbarmer.“

In diesem Video sehen Sie, wie sich Sina Frederick vorstellt und ihre Predigt hält.