Bericht aus dem Bauausschuss

Im neuen Kirchengemeinderat wurde der Bauausschuss neu besetzt. Als Vorsitzender wurde Heinrich Hegger gewählt und kann so die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre bei der Betreuung der laufenden Bauprojekte gerade auch im Kontakt mit den übrigen Beteiligten (zum Beispiel Oberkirchenrat und bürgerliche Gemeinde) fortsetzen. Dem Bauausschuss gehören auch Dieter Kalff, (Kirche, Gemeindehaus)  Klaus Wiederoder (Pfarrhaus, Pfarrscheuer) und Veronika Bräuchle-Reiff (Evangelisches-Emil-Kübler-Kinderhaus) an. Jeder hat ein Gebäude als Schwerpunktthema, um das er oder sie sich insbesondere kümmert.    


Ist-Stand Pfarrhof


Da wir den für Württemberg typisch umschlossenen Musberger Pfarrhof bestehend aus Kirche, Pfarrhaus und Pfarrscheuer in Gänze erhalten wollen, haben wir der Priorität entsprechend die einzelnen Gewerke für die Sanierung des Pfarrhauses ausgeschrieben.
Die eingegangenen Angebote wurden in einer Angebotseröffnung und im  Rahmen des Vergabeverfahrens Mitte Januar geprüft. Diese Ergebnisse wurden unter Mitwirkung des Architekturbüros AeDis, welche sich auf denkmalgeschützte Gebäude spezialisiert hat und Vertretern des Bauausschusses bewertet.
 Aus diesen Ergebnissen haben wir Vergabevorschläge mit Begründungen zur Vergabe erstellt, die wir an den Oberkirchenrat zur weiteren Prüfung gegeben haben.
Im Februar 2020 werden die Aufträge an die Firmen und Handwerksbetriebe welche den Zuschlag erhalten haben vergeben. Dies bedeutet, dass nach der langen Planung- und Vorbereitung des Pfarrhauses mit der Sanierung begonnen werden kann. Der Baubeginn wird demnach im März 2020 stattfinden.

Wir sind bemüht, bei der Einrichtung der Baustelle und während der Bauphase Rücksicht auf die Anlieger zu nehmen. Sollte es dennoch zu Fragen kommen, setzen Sie sich bitte mit dem Bauausschuss des Kirchengemeinderates in Verbindung. 

H. Hegger