Frauenkreis verkaufte zum guten Zweck

Am 4. Dezember verkaufte der Frauenkreis während der Marktzeit im Gemeindehaus selbstgemachte Wollsocken, Kerzen und Marmelade.

Lange war hin und her überlegt worden, ob der Verkauf stattfinden soll oder nicht. Ein aufwändiges Hygienekonzept wurde entwickelt, sodass sich stets nur sehr wenige Einzelpersonen im Gemeindehaus befanden, welche über einen vorgegebenen Weg mit getrenntem Ein- und Ausgang durch den gut gelüfteten Saal geleitet wurden.
Über das gesamte Jahr hatten die Frauen an den Dingen gearbeitet und sie vorbereitet. Nun wurden sie für einen guten Zweck verkauft – genauer: für zwei gute Zwecke. Eine Bibelschule in Tansania und die neue gegründete Musberger Gottesdienstband freuen sich über Spenden von jeweils 600€, die über den Verkauf eingenommen wurden.
Der Frauenkreis bedankt sich herzlich bei allen Käufern und Käuferinnen des Bazares und ist dankbar für alle, die mitgearbeitet haben.